Schlagwörter

,

panorama1mHeute machten wir eine Tour zu den Häusern der Hakka in Yongding westlich von Xiamen. Wir saßen lange im Bus und ließen die Landschaft an uns vorbeigleiten – von den Hochhäusern und Trabantenstädten Xiamens durch immer ländlichere und immer üppig grüne Landschaften bis zu den jahrhundertealten Rundhäusern der Hakka.

IMG-20130517-00119Unsere Reisebegleiterin Jennifer versuchte uns die Grundsatze von Feng Shui zu erklären, und als das auf Grenzen stieß, prägte sie den Satz, der zum Motto unserer Reise wurde: „Don’t worry, here is China“.
Don't worry, here is China

Für mich den stärksten Eindruck machte, dass auch in den entlegensten ländlichen Gegenden durch die wir fuhren, selbst unter kärgsten Bedingungen gebaut, gearbeitet, geschuftet wird. Ûberall sind Baustellen, und trotz Landflucht entwickelt sich auch dieser Raum. Dieses Land ist unaufhaltbar.

PS. Eine Anmerkung zur Netzwerkverbindung: WordPress ist hier wegen der Zensur komplett unerreichbar (in Shanghai kam ich noch ab und zu durch). Ich komme nur über die Telefonverbindung meines Schweizer Providers auf diese Seite. Um die Kosten in Grenzen zu halten, werde ich bis auf Weiteres keine Fotos hochladen. Die gibt’s dann später – nach der Rückkehr.